Informationen für Gewerbetreibende & Unternehmen

Wir sind auch in schwierigen Zeiten für Sie da

Die Bundesregierung und die Bayerische Staatsregierung haben umfangreiche Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise beschlossen. Hier möchten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten Informieren und die Vorgehensweise zum Abruf der Hilfen zusammentragen.

Ihre Ansprechpartner im Firmenkundenbereich stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie diese vornehmlich per Telefon oder E-Mail.

Soforthilfe von Bund und Ländern

Nach der Bayerischen Staatsregierung hat auch die Bundesregierung ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt. Die Verzahnung der beiden Programme ermöglicht höhere Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen.

Wenn Sie von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogramms profitieren wollen, stellen Sie bitte einen neuen elektronischen Antrag.

Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben (unabhängig davon, ob Sie schon einen Bescheid oder eine Auszahlung erhalten haben), kreuzen Sie dies bitte im elektronischen Antragsformular an.

Hier finden Sie die wichtigsten Eckpunkte:

  • Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen

                bis zu 5 Erwerbstätige 9.000 EUR
                bis zu 10 Erwerbstätige 15.000 EUR
                bis zu 50 Erwerbstätige 30.000 EUR
                bis zu 250 Erwerbstätige 50.000 EUR

  • Obergrenze für die Höhe der Finanzhilfe ist der Betrag des durch die Corona-Krise verursachten Liquiditätsengpasses
  • Sie können den Antrag ab sofort nur noch online stellen. Nach Eingabe Ihrer Daten entscheidet das Programm automatisch ob bei Ihnen das bayerische oder bundesdeutsche Soforthilfeprogramm zur Anwendung kommt
  • Den Online-Antrag finden Sie auf den verlinkten Seiten des Bayerisches Staatsministeriums

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Corona-Überbrückungshilfe

Der Bund stellt weitere Liquiditätshilfen bereit, um kleine und mittelständische Unternehmen finanziell zu unterstützen.

 

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Von der Corona-Krise betroffene Unternehmen können nun zur finanziellen Entlastung ihre Beiträge zur Sozialversicherung stunden lassen.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Stundung von Steuerzahlungen

Steuerliche Hilfsmaßnahmen sollen Unternehmen in der aktuellen Notlage entlasten.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Flexibilisierung der Kurzarbeit

Der Bund hat die Flexibilisierung der Kurzarbeit beschlossen. So können Unternehmen leichter Kurzarbeitergeld beantragen.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Wirtschaftsstabilisierungsfonds

Die Maßnahmen gegen das Coronavirus stellen die Wirtschaft vor erhebliche Probleme. Unternehmen geraten unverschuldet in Liquiditätsengpässe, die Folgen sind Kurzarbeit sowie der Verlust von Arbeitsplätzen. Als Initiative dagegen hat die Bundesregierung einen Wirtschaftsstabilisierungsfonds eingerichtet.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Mieterschutz

Wegen der Corona-Krise sind Mieter, die nicht zahlen können, zurzeit besser vor einer Kündigung geschützt.

KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau

Sie sind durch die Corona-Krise in finanzielle Engpässe geraten? Ab sofort können Sie bei Ihrer VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG einen KfW-Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren.

Detailinformationen zu den einzelnen Kreditprogrammen finden Sie unter "mehr Informationen".

Bitte kontaktieren Sie dazu Ihren Ansprechpartner und bereiten Sie uns die Unterlagen gemäß unserer Checkliste vor.

 

Förderkredit der VR Smart Finanz

jetzt gleich online abschließen

Gemeinsam mit unserem Partner VR Smart Finanz bieten wir Ihnen im Rahmen des "KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen" mit dem VR Smart flexibel Förderkredit eine schnelle Kreditlösung bis 100.000 Euro zur Überbrückung von finanziellen Engpässen.

LfA - Landesanstalt Förderbank Bayern
Rentenbank - Förderbank für Agrarwirtschaft

Die Landwirtschaftliche Rentenbank bietet ab sofort Darlehen zur Liquiditätssicherung für Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und des Weinbaus an, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden.

Detailinformationen zu den einzelnen Kreditprogrammen finden Sie unter "mehr Informationen".

Bitte kontaktieren Sie dazu Ihren Ansprechpartner und bereiten Sie uns die Unterlagen gemäß unserer Checkliste vor.