Erreichbarkeit

Wir haben unsere Kapazitäten in unserem telefonischen Kunden-Direkt-Center verstärkt um stets für Sie erreichbar zu sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es aufgrund dieser besonderen Situation zu längereren Wartezeiten kommt.

 

Sie erreichen uns unter der Rufnummer

0821/40804-851

 

Geschäftsstellen

  • Es sind alle Geschäftsstellen zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

Schließfächer

  • Der Zugang zu unseren Schließfachanlagen ist in unseren Filialen in gewohntem Umfang möglich.

Beratungen

  • Können in im gewohntem Umfang stattfinden. Wir haben Vorkehrungen getroffen um Sie und unsere Mitarbeiter bestmöglichst zu schützen.

Hinweis

  • Für den Besuch unserer Geschäftsstelle empfehlen wir das Tragen einer FFP2 oder medizinischen Maske.
  • Damit Sie und unsere Mitarbeiter/-innen gesund bleiben und wir auch weiterhin für Sie da sein können.

Bargeldversorgung und sicheres Bezahlen

  • Die Bargeldversorgung unserer Kunden hat für uns hohe Priorität. Wir werden die Versorgung unserer Geldautomaten weiterhin sicherstellen.
  • Bezahlen Sie so viel wie möglich mit Ihrer girocard, Kreditkarte bzw. Ihrem Smartphone. Gerade das kontaktlose Bezahlen ist in der aktuellen Situation, in der wir den persönlichen Kontakt so weit wie möglich einschränken sollen, ein geeignetes Verfahren.

Gefahr durch Bargeld?

Nach Angaben der Deutschen Bundesbank gibt es derzeit keine Belege dafür, dass das Coronavirus durch Bargeld übertragbar ist.1

Unseren Kunden empfehlen wir, sich weiterhin an die individuellen Schutzmaßnahmen zur Händehygiene und Hustenetikette des Robert Koch-Instituts zu halten.

Bleiben Sie gesund!

1 Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung "Kein Beleg für Virusinfektion über Geld" (27. Februar 2020)


NEU: Online-Beratung über Webkonferenz

Sie möchten persönlich mit Ihrem Berater sprechen, aber derzeit nicht vor Ort in die Filiale kommen? Dann nutzen Sie unser neues Angebot der Online-Beratung. Ihr Ansprechpartner schaltet sich mit Ihnen über das Webkonferenzsystem GoToMeeting zusammen und Sie können dabei Bildschirminhalte teilen. Sprechen Sie uns bei der Terminvereinbarung einfach darauf an!


Online-Zugangswege

Privatkunden

Gerade jetzt bietet es sich an, Ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus zu erledigen. Nutzen Sie unsere vielfältigen Möglichkeiten über den Internet-Browser, per Banking-App oder Banking-Software auf Ihre Konten und unsere Online-Services zuzugreifen.

Sie haben noch keinen Zugang? Diesen können Sie hier bestellen.

Geschäftskunden

Sie benötigen einen neuen Online-Zugang? Bitte wenden Sie sich an unsere Zahlungsverkehrsspezialisten unter der Rufnummer

0821/40804-680


Hilfen für Gewerbetreibende und Unternehmen

Wir sind auch in schwierigen Zeiten für Sie da

Die Bundesregierung und die Bayerische Staatsregierung haben umfangreiche Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise beschlossen. Hier möchten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten Informieren und die Vorgehensweise zum Abruf der Hilfen zusammentragen.

Ihre Ansprechpartner im Firmenkundenbereich stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie diese vornehmlich per Telefon oder E-Mail.

Corona-Überbrückungshilfe

Der Bund stellt weitere Liquiditätshilfen bereit, um kleine und mittelständische Unternehmen finanziell zu unterstützen.

 

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Stundung von Steuerzahlungen

Steuerliche Hilfsmaßnahmen sollen Unternehmen in der aktuellen Notlage entlasten.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Wirtschaftsstabilisierungsfonds

Die Maßnahmen gegen das Coronavirus stellen die Wirtschaft vor erhebliche Probleme. Unternehmen geraten unverschuldet in Liquiditätsengpässe, die Folgen sind Kurzarbeit sowie der Verlust von Arbeitsplätzen. Als Initiative dagegen hat die Bundesregierung einen Wirtschaftsstabilisierungsfonds eingerichtet.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständigen Behörden nicht ersetzen.

Mieterschutz

Wegen der Corona-Krise sind Mieter, die nicht zahlen können, zurzeit besser vor einer Kündigung geschützt.